zurück zur Übersicht

Wohnhausanlage Hohlweggasse/ Kölblgasse

Auftraggeber

Anonym

Ort

Wien

Art der Lösung

Wohnungsbauten

Kompetenzen

Projektarten

Sanierung

Das Projekt wurde nach den Richtlinien des WBSF (Wiener Boden- und Stadterneuerungsfond) umgebaut und saniert. Unterteilt wird das Vorhaben in die Sanierung des Bestandes, Zusammenlegung von Wohnungen, Kategorienanhebung von D auf A (1.Stock bis 4. Stock), und in einen Zubau, bzw. eine Aufstockung und Dachgeschoßausbau (5.Stock, DG). Als zusätzliche Ausstattung wurde ein Lift eingebaut (Kellergeschoß bis 5. Stock), des weiteren wird das Erdgeschoß soweit adaptiert, bzw. der Hof überbaut, dass eine maximal nutzbare Fläche für einen möglichen Nahversorger entstehen konnte.

Wesentliche Projektschwerpunkte

  • Sockelsanierung nach den Richtlinien des Wohnfonds_Wien
  • Blocksanierung gem. Richtlinien Wohnfonds_Wien
  • Sanierung/Umbau der bestehenden Wohnungen (Huckepack Verfahren)
  • Neubau von Maisonettewohnungen
  • Neubau Dachgeschoss
  • Wärmetechnische Sanierung der Fassade und der Fenster (Thewosansanierung)
  • Sanierung der Haustechnik
  • Einbau einer Zentralheizung samt Warmwasseraufbereitung
  • Flächenvorbereitung für möglichen Nahversorger im Erdgeschoß
  • Überdachte PWK-Abstellplätze

Foto © KWI

Ähnliche Referenzen
alle Referenzen