zurück zur Übersicht

Wohnhausanlage Eschenpark Wien

Auftraggeber

ARE DEV VG Vier Beteiligungsverwaltungs G.m.b.H

Ort

Wien

Art der Lösung

Wohnungsbauten

Projektarten

Neubau

Bis Ende des Jahres 2020 entstehen am Projektareal rund 228 freifinanzierte Eigentums- bzw. Mietwohnungen mit einer Gesamtfläche von 14.765 m2 und zwei Geschäftslokalen, aufgeteilt in die Bauteile A, B1, B2 und B3.

Aufgabenstellung / Vorgaben / Ziel des Projekts

In der Perfektastraße errichtet die Areos Development GmbH in einer gemeinsamen Projektgesellschaft mit der ARE Development GmbH ein modernes Mietwohnhaus mit insgesamt 110 attraktiven Mietapartments auf neun Ebenen. Der Großteil der Tops verfügt über 2- und 3-Zimmer. Ebenso wird es aber einige 1- bzw. 1½-Zimmer-Typen und ein paar wenige 4-Zimmer-Wohnungen geben. Im Erdgeschoß werden zwei Geschäftslokale, ca. 160 m ² bzw. ca. 55 m² groß, geplant. Im Untergeschoß befindet sich eine Tiefgarage mit ausreichend Stellplätzen.

Das Projekt „Eschenpark" in der Stipcakgasse besteht aus zwei separaten Gebäuden und wird insgesamt 92 attraktive Ein- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen umfassen. Alle Wohnungen verfügen über Freiflächen (Loggia, Balkon, Terrasse oder Garten). Zudem wird auf eine sehr gute Belichtung der Räume und hohe Funktionalität der Wohnungen Wert gelegt. Die hauseigene Tiefgarage bietet genügend Stellplätze.

Zwischen den Baukörpern werden attraktive Außenanlagen mit Grünflächen und hochwertiger Außenbeleuchtung geschaffen. Die Wärmeversorgung der Objekte erfolgt über das umweltfreundliche Fernwärmenetz. Für Wohnungen im Dachgeschoß sowie exponierten Wohnungen ist die Installation bzw. die Vorbereitung für eine Raumkühlung eingeplant. Auf Grund der Gebäudehöhe mussten in der Planung unter anderem Brandschutzmaßnahmen für Gebäuden mit einem Fluchtniveau von mehr als 22 m gemäß OIB Richtlinie 2.3 berücksichtigt werden. Dadurch müssen zum Teil Brandmeldeanlagen, Druckbelüftungen und Löschleitungen im Gebäude vorgesehen werden.

Projektbeschreibung / Auftragsinhalt

Am Areal der Perfektastraße 9-11 bzw. Stipcakasse wir eine unterkellerte Wohnhausanlage - bestehend aus 4 oberirdisch voneinander abhängiger Bauteile - errichtet. Das Untergeschoss der vier Bauteile wird als Tiefgarage projektiert, wobei die Bauteile B1 und B3 über diese miteinander verbunden sind, während die Tiefgarage der Bauteile B2 und A keine Verbindung zu den anderen Tiefgaragen aufweisen.

KWI wurde dabei für die TGA-Planungsleistungen für die Bauplätze A, B1, B2 und B3 beauftragt.

Herausforderungen / spezielle Herangehensweisen / Innovationen

Die besonderen Herausforderungen bei diesem Projekt sind neben der erhöhten Anforderung an den anlagentechnischen Brandschutz das komplexe Projektumfeld mit mehreren Bauherren, Architektur- und Planungsbüros sowie die Optimierung in der Planung zur Schaffung einer attraktiven und zeitgemäßen Gebäudetechnik bei einem eingeschränktem Projekt-Budget.

Renderings © areos

Ähnliche Referenzen
alle Referenzen