zurück zur Übersicht

Logistikzentrum St. Pölten

Auftraggeber

NÖ Hypo Bauplanungs- und Bauträger GesmbH

Ort

Niederösterreich

Art der Lösung

Öffentliche Organisationen

Kompetenzen

Projektarten

Neubau

Die Sicherheitsdirektion (SID) und das Landespolizeikommando (LPK) waren in allen Bundesländern am Sitz der jeweiligen Landeshauptstadt eingerichtet. St. Pölten ist seit 1986 Landeshauptstadt von Niederösterreich und seit 1997 haben die NÖ Landesregierung und der Landtag von Niederösterreich ihren Sitz in St. Pölten.

Die Sicherheitsdirektion für NÖ als Sicherheitsbehörde und das Landespolizeikommando für Niederösterreich als Organ des öffentlichen Sicherheitsdienstes wurden zur Verbesserung der öffentlichen Sicherheit auch in Niederösterreich am selben Ort eingerichtet wie die Landesregierung. Die „kriminaltechnische Untersuchungsstelle“ der Sicherheitsdirektion und die Kriminalabteilung des Landesgendarmeriekommandos verbleiben vorerst in Wien. Im Hinblick auf die Existenz von zentralen Schulungseinrichtungen verbleibt die Schulungsabteilung des Landesgendarmeriekommandos Niederösterreich in Ybbs an der Donau.

Die Sicherheitsdirektion für NÖ und alle Organisationseinheiten des Landesgendarmeriekommandos NÖ mit Ausnahme der Technikabteilung wurden im Regierungsviertel der NÖ. Landesregierung in St. Pölten einquartiert.

Die Abteilung Technik des Landesgendarmeriekommandos wurde im sogenannten „Kombiprojekt“ des Amtes der NÖ. Landesregierung und der NÖ. Straßenbauabteilung <st1:time minute="0" hour="5" w:st="on">5 am</st1:time> westlichen Ortsrand von St. Pölten im Standort Linzerstraße 106 einquartiert.

Das Land Niederösterreich stellt der Sicherheitsdirektion und dem Landesgendarmeriekommando für NÖ im Regierungsviertel zur Unterbringung von rund 330 Mitarbeitern in den Objekten 15, 15a, 15b – Teil 2 und 16a 10.620 m² Nettonutzfläche für Büros, Sozial- und Lagerräume sowie 60 Abstellplätze in Garagen und 1.900 m² im Freien als Abstellfläche für Kraftfahrzeuge zur Verfügung.

Das Land Niederösterreich stellt dem Landesgendarmeriekommando für NÖ im „Kombiprojekt“ ein neu zu errichtendes Gebäude (sog. „Logistikzentrum“) zur Unterbringung von Mitarbeitern mit einer Fläche von rund 1.980 m² Nettonutzfläche und Abstellflächen im Freien von rund 2.075 m² sowie Garagen- und Werkstättenräume im Flächenausmaß von rund 1.227 m² zur Verfügung.

Fotos © KWI

Ähnliche Referenzen
alle Referenzen