zurück zur Übersicht

Landeskriminalamt Mödling

Auftraggeber

NÖ Landesimmobiliengesellschaft mbH

Ort

Niederösterreich

Art der Lösung

Öffentliche Organisationen

Kompetenzen

Projektarten

Neubau

Die NÖ Landesimmobiliengesellschaft MBH realisierte für das NÖ Landeskriminalamt eine neue Außenstelle in Mödling. Der geplante Neubau mit einer Nettogeschoßfläche von rd. 3.600m² und 75 Parkplätzen (davon 21 Garagenplätze sowie 54 Stellplätze im Freien) wurde innerhalb von 16 Monaten umgesetzt. Das Verwaltungsgebäude soll rd. 110 Arbeitsplätze sowie die für einen ordnungsgemäßen Betrieb notwendigen Sonderräumlichkeiten beherbergen. In diesen Sonderräumlichkeiten (Kleinküche, etc.) befinden sich auch Labors für diverse kriminaltechnische Untersuchungen.

Fachaufsicht (Ausführungsüberwachung)

  • Überwachen der Ausführung der technischen Anlage auf Übereinstimmung mit den behördlichen Bewilligungen, den Montageplänen der ausführenden Unternehmen, den Leistungsbeschreibungen oder Leistungsverzeichnissen sowie nach den allgemeinen anerkannten Regeln der Technik und den einschlägigen Vorschriften
  • Mitwirken bei dem Erstellen und Überwachen eines Zeitplanes (Balkendiagramm)
  • Mitwirken bei dem Führen eines Baubuches
  • Mitwirken bei der Kostenverfolgung

Abnahme

  • Fachtechnische Abnahmen der Leistungen und Feststellen der Mängel
  • Teilnahme bei behördlichen Abnahmen
  • Prüfen der von den ausführenden Unternehmen zu erstellenden Revisionsunterlagen, Bedienungsanleitungen, Prüfprotokollen, Bestandsplänen usw. auf Vollzähligkeit
  • Mitwirken beim Auflisten der Verjährungsfristen der Gewährleistungsansprüche
  • Überwachen der Beseitigung der bei der Abnahme der Leistungen festgestellten Mängel

Rechnungsprüfung

  • Überprüfen der von den ausführenden Unternehmen erstellten Aufmaße (Aufmaßlisten, Aufmaßpläne)
  • Rechnungsprüfungen
  • Mitwirken bei der Kostenfeststellung

Herausforderungen / spezielle Herangehensweisen / Innovationen

Um auch in anschließenden Betrieb die lfd. Kosten – im Sinne einer Optimierung der Lebenszeitkosten – so gering als möglich zu halten, wurde der Gebäudestandard des neuen Verwaltungsgebäude dem eines Niedrigenergiehauses ausgestattet.

Die Parameter zur Erreichung der Energieoptimierungen wurden im Planungspflichtenheft des Landes NÖ in Bezug auf energieeffizientes und ökologisches Bauen dargestellt und konnten erfolgreich umgesetzt werden.

Fotos © KWI