zurück zur Übersicht

Laborerweiterung Ybbstaler Obstverwertung

Auftraggeber

Ybbstaler Fruchtsaft GmbH (nun Ybbstaler AGRANA Juice GmbH)

Ort

Niederösterreich

Art der Lösung

Gewerbe- und Industriebauten

Projektarten

Umbau

Das Bestandsgebäude bzw. die bestehende Produktionshalle ist zu einem Labor-, Entwicklungs- und Qualitätskontrolle ausgebaut und adaptiert worden. Für die Beheizung der Räume erfolgt über einen Dampfumformer, der aus den bestehenden Dampfnetz versorgt wird.  Die Wärmeleistung für den Endausbau beträgt 200 kW. Beheizt werden die Labor- und Büroräume mittels Fußbodenheizung. In der Zwischendecke im EG ist für die Lüftung der Räume eine Zu- und Abluftanlage mit einem Luftvolumenstrom von ca. 4100 m3 eingebaut. Die Digestoren werden mittel Kunststoffventilatoren direkt ins Freie abgesaugt. Für die Kühlung von Labor- und Büroräume ist eine VRF-Kühlanlage mit einem Außengerät sowie Innendeckengeräte mit Kältemitteleitungen aus Kupfer vorgesehen.

Die Versorgung der elektrischen Betriebsmittel erfolgt vom bestehenden Niederspannungshauptverteiler. Das Gebäude ist mit einer Blitzschutzanlage ausgestattet. Die Rettungswege wurden mit einer Sicherheitsbeleuchtung ausgestattet. Zur Versorgung der Laborräume ist technische Gase, ist im Freien an der Außenwand ein Blechschrank mit den Behältern für die Gase vorgesehen.

Ähnliche Referenzen
alle Referenzen